Paso prohibido

Man glaubt es kaum, welche Wege dort in der Wüste alle anscheinend verboten sind und nicht etwa vom Staat sondern wegen Privatbesitz. Privado! Das war ein ums andere Mal zu lesen und hätten wir uns sklavisch daran gehalten, wären wir nicht einmal an die Hälfte der Orte gelangt, die wir uns angesehen haben. Und vom Allemansrätten, dem Jedermannsrecht, haben die Einheimischen je weniger gehört, desto südlicher man reist. Ergo gar nichts in Andalusien.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s