Grüner wirds nicht

In der grünen Hölle von Bad Homburg. Damals, als es im Rhein-Main-Gebiet noch flächendeckend ergiebige Niederschläge während der Regenzeit gab, konnte man solch ein grünes Eckchen finden. Heute, vier Jahre später, sieht es bei uns anders aus. Der Rasen vor unserer Wohnanlage ist in den letzten beiden Jahren zweimal gemäht worden, jedes Jahr einmal. Danach ist er einfach vertrocknet. Das Moos ist längst vertrocknet und abgestorben und die Weide steht nur noch, weil ihre Wurzeln von dem Weiher, an dem sie steht, stets genug Feuchtigkeit bekommen. Zum Glück ist Bad Homburg so reich, dass sie den zur Not mit Trinkwasser auffüllen könnten, sollte er je trockenfallen.

Nackter Mann sitzt im Baum

In the green hell of Bad Homburg. At that time, when there was still abundant rainfall in the Rhine-Main area during the rainy season, one could find such a green corner. Today, four years later, things look different for us. The lawn in front of our residence has been mowed twice in the last two years, once a year. After that it simply dried up. The moss has long since dried up and died and the willow stands only because its roots always get enough moisture from the pond where it stands. Fortunately Bad Homburg is so rich that they could fill it up with drinking water if it ever fell dry.


Ein Gedanke zu “Grüner wirds nicht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s