V̶̶a̶̶g̶̶i̶̶n̶̶a̶̶? Vorderloch!

Was ungefähr so dämlich klingt, wie ein frauenverachtender Witz eines schwachsinnigen Chauvinisten, ist bitterer Ernst. Jedenfalls in den Niederungen pseudowissenschaftlicher Kreise, der Gender-Studies. Empfiehlt man doch dort in einer LGBT-Broschüre tatsächlich, das Wort Vagina zu meiden, um Transsexuelle nicht zu diskrimieren. Denn er_*/*_sie_*/*_es könnte ja sonst traurig sein, da er ja keine hätte, wörtlich: »Dies ist eine geschlechtsspezifische Sprache, die auf die Tatsache Rücksicht nimmt, dass sich einige Trans-Personen nicht mit den Etiketten identifizieren, die die medizinische Fachwelt* für ihre Genitalien bereithält.«
_schluck_
Ich sehe mal gerade nach dem Erscheinungsdatum, es war merkwürdigerweise nicht der erste April. Bleibt nur noch der größte anzunehmende Unfall, die meinen das ernst. Wobei sie mittlerweile schon wieder zurückrudern, jetzt sagen sie, dass man außerhalb der LGBTQIA-WTF-Was-auch-immer-Community auch gerne weiterhin Vagina sagen darf! Gott sei’s getrommelt und gepfiffen! Hurra, wir dürfen nach wie vor die Bezeichnung Vagina benutzen und müssen uns nicht an ein Vorderloch gewöhnen. Zumal ich die Befürchtung habe, dass, kaum hat man sich an das Vorderloch gewöhnt, eine Frau kommt, deren Vaginaausgang eher unten, also mittig zwischen vorne und hinten sitzt (ich kenne sogar eine, die käme infrage, also anatomisch) und sagt, sie fühle sich diskriminiert. Was machen wir dann? Untenloch (eher vorne)? Oder Vorneloch (aus technischen Gründen eher mittig)? Untenloch (Pipi)? Lustloch? Ficki-Ficki-Loch? Lululoch?

nackte frau zeigt ihre vulva
«Front hole» is not disrespectful, it’s politically correct, you moron!


Ich persönlich habe ja die Vermutung, dass sogar Frauen, die den Ausdruck Fotze eigentlich ablehnen, den immer noch präferieren würden, wenn sie zwischen Fotze und Vorderloch wählen müssten. Zum Abschluss noch eine Bitte an alle, an die Männer und an die Frauen: Ich hätte gerne für das Bild meiner Frau ein paar schöne, geschmeidige, ausdrucksstarke, liebreizende Komplimente, bitte! Hängt euch richtig rein, gebt alles, ich will, dass ihr aus dem Vollen schöpft. Es gibt nur eine Spielregel: Ihr müsst dabei zwingend das Wort Vorderloch benutzen, keine Ausnahme ist erlaubt, nicht einmal der Einfall eines noch despektlierlicheren Ausdrucks als Vorderloch! Diesmal sind leider keine Kommentare, sondern nur Komplimente erlaubt!

*geht der Fachwelt übrigens ziemlich am Arsch vorbei.

V̶̶a̶̶g̶̶i̶̶n̶̶a̶̶? Front Hole!

What sounds about as stupid as a woman-despising joke by a moronic chauvinist is bitterly serious. At least in the lowlands of pseudoscientific circles, of gender studies. In order not to discriminate against transsexuals, one actually recommends there in an LGBT brochure to avoid the word vagina. They wrote: «This is gender-inclusive language that’s considerate of the fact that some trans people don’t identify with the labels the medical community* attaches to their genitals.»
_Gulp_
I’m just looking at the release date, it was strangely not the first of April. The only thing that remains is the biggest accident that can be assumed, they mean that seriously. Whereby they are already rowing back again, now they say that you can say vagina outside the LBGQIA-WTF-Whatever-Community! Thank God! Hooray, we are still allowed to use the term vagina and don’t have to get used to a front hole. Especially since I am afraid that, as soon as you get used to the front hole, a woman comes whose vagina exit is rather below, i.e. in the middle between the front and the back (I even know one who could be considered, i.e. anatomically) and says she feels discriminated against. What do we do then? Bottom hole (rather in front)? Or a front hole (for technical reasons rather in the middle)? Bottom hole (Pee)? Lust hole? Fucki-fucki hole? Lulu hole?


Personally, I suspect that even women who reject the term cunt would still prefer it if they had to choose between cunt and front hole. Finally a request to everyone, to the men and to the women: I would like a few beautiful, supple, expressive, charming compliments for the picture of my wife, please! Get really into it, give everything, I want you to draw from the full. There is only one rule of the game: you must use the word front hole, no exception is allowed, not even the idea of an even more disrespectful expression than front hole! Unfortunately, this time no comments are allowed, only compliments!

*btw, the medical community gives a fuck.

Hier, gleich unter dem letzten Absatz, erscheinen je nach Leseumgebung Blogtipps, die mal mehr, mal weniger rechtes Gedankengut hegen und entsprechende Propaganda raushauen. Obschon ich zahlender Kunde bin, weiß ich nicht, wie ich mich dagegen wehren kann, dass komische Blogbeiträge von Reichsbürgern, reaktionären Idioten, Nazis oder Ewiggestrigen unter mir promotet werden. Wahrscheinlich ein Kollateralschaden, kann man nix machen. Denn nur weil ich der Meinung bin, dass manche Feministin einen ausgewachsenen Dachschaden hat oder so manch Community gelinde gesagt über ihr Ziel hinausschießt, bin ich und sind wir weiß Gott keine Rechten. Oder Linke. Wir sind nackt und politisch, aber eher dem Humanismus und der Aufklärung verpflichtet als irgendeiner Idiologoie anhängend.


28 Gedanken zu “V̶̶a̶̶g̶̶i̶̶n̶̶a̶̶? Vorderloch!

      1. Vorderloch ist doch krank! Überhaupt: Loch. Da assoziiert man doch gleich: Abwasserkanal, Abfluss, Spülbecken, Müllgrube… Das Ding wurde von Courbet als „Pforte der Welt“ portraitiert und ist der Ursprung des Lebens, also eine Schatzkammer 🙂

        Gefällt 1 Person

        1. Stimmt, es ist krank, so wie die Amerikaner fast alle. Das Gefühl hat man jedenfalls. Um die Gefühle von ganz wenigen nicht zu verletzen, nimmt man in Kauf, die Gefühle der Mehrheit, also fast aller anderen mit Füßen zu treten. Loch. Das letzte sozusagen, nach dem Loch kommt nur noch das allerletzte Loch. Tolle Aussichten. 🤪

          Gefällt 1 Person

          1. Die Amerikaner haben ein ausgesprochen verkrampftes Verhältnis zur Körperlichkeit. Für Frauen gehört es sich zwar, ein Essen zu bestellen, doch es ist bäh, es dann auch zu essen. Die picken zwei Mal dran und lassen es wieder abtragen😊

            Gefällt 1 Person

  1. Es gibt ja viele Namen für das Allerheiligste einer Frau, ob man es jetzt als Vorderloch bezeichnen muss sei mal dahingestellt. Wie nennt man dann die andere Seite? Da fallen mir gerade die Begriffe Vorderlader und Hinterlader ein. Und da jeder Mann nur eine Büchse hat….

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s