Upskirting

Ich muss mich mal erkundigen, ob es überhaupt rechtens ist, eine Straftat für ein Delikt einzuführen, wofür es noch überhaupt keinen Namen gibt. Denn dass es keinen gibt, scheint ein Hinweis darauf zu sein, dass es nicht sonderlich weit verbreitet ist und somit auch nicht fürcherlich unter den Nägeln brennt, brennen kann. Aber heutzutage reicht es schon, wenn zwei feministische Aktivistinnen eine Petition starten und schon überschlagen sich alle(!), daraus ein Gesetz zu pressen, in Rekordzeit.

Upskirting bei einer Frau im Kleid
Was ist daran jetzt so tragisch?

Früher gab es mal ein Parlament, da wurde über so etwas debattiert, Für und Wider abgewogen, da wurden Fachleute befragt, Ausschüsse bemüht oder gebildet, es gab Sachverstand, es gab die Ruhe, die es braucht, um so weitreichende Beschlüsse wie neue Paragraphen im Strafgesetzbuch zu schaffen. Heute regiert die Hysterie, OMG, da haben zwei Feministinnen eine Petition gestartet, schnell, lass es uns so aussehen, als wollten wir schon lange was dagegen tun! Schnell, schnell, beeilt euch, keine Widerrede …
So stelle ich es mir derzeit im Justizministerium vor, also sogar noch eine Stufe schlimmer als unter dem letzten Minister. Ich dachte zwar, das wäre nicht möglich, da schon der Sozi Heiko Maas hysterisch-hektisch einen Juistizirrtum nach dem anderen in Paragraphen gegossen hat, aber es ist möglich, siehe das Gesetzgebungsverfahren zum Upskirting.

Ich verstehe nicht, warum man es nicht dabei belassen kann, wenn die Aufnahmen wirklich Persönlichkeitsrechte verletzten und veröffentlicht werden, es dann zu bestrafen. Was soll dieser neue Straftatbestand? Zumal auch dann, wenn rein gar nichts erkennbar ist? Kein Gesicht? Nur Möse? So einzigartig, dass man sofort erkennt, um wen es sich handelt, sind die verschiedenen Vulvas auch wieder nicht. Purer Aktionismus, um bei den radikalen Feministinnen wieder mal ein paar Punkte gutzumachen. Bestraft werden letztlich die armen Konsumenten, weil durch das Verbot automtisch der Preis steigt. Jede Wette, dass es bei Männern nicht strafbar ist? Oder jedenfalls nicht verfolgt wird? Denn einer im Rock, oder einer, dem ein Ei rauslugt, dem wird man nicht attestieren, ein Opfer zu sein, das ist doch nur ein geiles, perverses Schwein, was mit seiner toxischen Männlichkeit seine Übergriffigkeit unter Beweis stellt. Scheiß-verlogener Feminismus, du hast den Begriff mit zweierlei Maß messen, nicht nur gepachtet, sondern auch quasi neu definiert. Herzlichen Glückwunsch!

I have to ask myself whether it is right at all to introduce a crime for an offence for which there is still no name at all. Because the fact that there is none seems to be an indication that it is not very widespread and therefore is not desperately awaited. But nowadays it’s enough for two feminist activists to start a petition and everyone (!) is already tripping over to make a law out of it in record time. In former times there was a parliament, there was a debate about something like this, pros and cons were weighed up, experts were questioned, committees asked or formed, there was expert knowledge, there was the calmness needed to create such far-reaching resolutions as new paragraphs in the penal code. Today the hysteria is ruling, OMG, two feminists have started a petition, quickly, let’s look as if we wanted to do something about it for a long time! Quickly, quickly, hurry up, no back-talk …
That’s what I’m imagining at the moment in the Ministry of Justice, even one step worse than under the last minister. I thought that this would not be possible, because the socio Heiko Maas already hysterically hectically made one mistake of justice after the other in paragraphs, but it is possible, see the legislative procedure for upskirting.

I don’t understand why you can’t leave it at that if the recordings really violate personality rights and are published, then punish it. What is this new offence? Especially when nothing at all is recognizable? No face? Only pussy? So unique that you immediately recognize who it is, the different Vulvas are again not. Pure actionism to make up for a few points with the radical feminists. The poor consumers are ultimately punished because the ban automatically increases the price. Every bet that it is not punishable for men? Or at least not prosecuted? Because a man in a skirt, or one who has a ball half hanging out, won’t be attested to be a victim, it’s just a horny, perverted guy, which proves its assault with its toxic masculinity. Fucking hypocritical feminism, you have not only leased the term with double standards, you have also virtually redefined it. Congratulations!


Ein Gedanke zu “Upskirting

  1. Sehr treffend auf den Punkt gebracht – das kann ich genauso absolut unterschreiben und ich schäme mich fremd für all diese feministischen Megären (und schau sie dir an🙈), die alles, was auch nur im Ansatz erotisch sein könnte in den Dreck ziehen durch ihre Hysterie-ekelhaft! Zum Glück lassen sich nicht alle davon anstecken….

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s