Booby’s Bay

Der Leuchtturm am Trevose Head steht nördich der Tittenbucht, so jedenfalls würde ich Booby’s Bay interpretieren. Viele Boobies gab es dort allerdings nicht zu sehen, alle eingepackt. Dabei freuen sich die Titten, wenn sie mal raus an die Sonne dürfen, ehrlich. Was gab es in den Sechzigerjahren Aufstände und Kämpfe gegen den Zwang, ein Bikinoberteil tragen zu müssen! St. Tropez, Polizei, Massenaufläufe und schlussendlich haben die freien Frauen (ihr) Recht bekommen. Nur um heute mitzuerleben, wie ihre Töchter, Enkel und Urenkel das erstrittene Recht nicht wollen, weil …?

Wahrscheinlich weil sie nicht der Norm entsprechen. So stand es kürzlich zu lesen, junge Frauen trauen sich nicht mehr, wenn ihre Brüste nicht wenigstens so und so aussehen, so und so beschaffen sind und was weiß ich nicht alles. Und die, deren Brüste offenkundig perfekt sind, wollen es entweder nicht glauben, oder genieren sich oder wollen niemandem als Wichsvorlage dienen. Was zur Folge hat, dass es meist nur die Alten sind, denen sowieso alles egal ist, die sich am Strand ausziehen. Hallelujah., na ja, besser als nüscht.

The lighthouse at Trevose Head stands north of Boobie’s Bay, that’s how I would interpret Booby’s Bay. But there were not many Boobies to see, all packed up. The tits are happy when they get out to the sun, honestly. What were there in the sixties riots and fights against the compulsion to wear a bikini top! St. Tropez, police, crowds and finally the free women got (their) right. Only to witness today how their daughters, grandchildren and great-grandchildren do not want the right they have won because …?
Probably because they’re not up to standard. That’s what I read recently, young women don’t dare anymore, if their breasts don’t at least look like this and that, if they are formed like this and that and what I don’t know. And those whose breasts are obviously perfect either don’t want to believe it, or are embarrassed or don’t want to serve anybody as a model. As a result, it’s usually just the old people who don’t care about anything anyway, who undress on the beach. Hallelujah, well, better than nothing.


3 Gedanken zu “Booby’s Bay

  1. Man gilt ja regelrecht als exhibitionistisch, wenn man sich seiner Nacktheit nicht schämt. Oder man gilt als voyeuristisch, wenn man beim Anblick nackter Körper nicht die Augen zukneift. Meine Güte, es ist doch sowas von schnurz, wenn man sich nackt auf den Balkon oder in den eigenen Garten legt. Warum nur und ausschließlich in FKK-Gebieten oder in der Sauna? Klar, man muss es ja nicht provozieren und nackt durch den Supermarkt oder ein Einkaufszentrum laufen. Aber etwas abseits von Verkehr und Menschenaufkommen?
    Hey, es ist nicht nur egal wie die Titten beschaffen sind. Es ist generell egal wie jemand aussieht. Jede Körperform ist eben reine Natur. Dahingestellt ob er von Körperschmuck verziert wird, oder ob rasiert oder unrasiert. Es fehlt immer mehr an Selbstakzeptanz, seit man verstärkt über BMI spricht und angebliche Normen vorgegaukelt werden.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s