Peepshow

Jüngere werden sich fragen, was das wohl bedeuten soll und die älteren werden vermutlich wissen, dass es in Deutschland schon lange keine Peepshows mehr gibt. Ein Berliner Gericht hat 1982 entschieden, die Peepshow verstoße gegen die guten Sitten und die Würde der Frau. Rot-grün hat seinerzeit zwar die Prostitution entkriminalisiert, aber an dem Verbot der Peepshows nicht gerüttelt. Jetzt haben wir in Deutschland also die Situation, dass tausende Zwangsprostituierte in Deutschland ungestört zum Anschaffen geschickt werden dürfen – der vergleichsweise harmlose Zeitverteib einer Peepshow hingegen verboten ist.

Für eine Peep-Show zu krass geleuchtet

Seinerzeit ging in Hamburg sogar der AStA(!*) gegen die Entscheidung auf die Straße, vergebens. So hatten einige Hamburger Studentinnen sich finanziert. Jetzt mussten sie sich dann entscheiden, sich entweder richtig prostituieren oder einen anderen Job suchen, bei dem man bei doppelter Arbeit nur halb soviel verdiente. Und heute? Was macht der geneigte Mann, der für kleines Geld eine echte Frau live nackt sehen will? Nichts, vielleicht irgendeine Webcam, aber so richtig mittelbar ist das am Cumputerbildschirm nicht.

Eine Freundin von mir aus alten Tagen hatte einen ganz besonderen Fetisch. Also in früherer Zeit wäre sie die perfekte Besetzung für eine Peepshow gewesen. Aber nun ja, was sie gemacht hat? Sie ist in einen gut besuchten Swingerclub gegangen – alleine. Höflich hat sie alle Anbandelungen abgewiesen und es sich dann auf einem gut einsehbaren Matrazenlager gemütlich gemacht. Dort hat sie dann – bewundert von drei bis drei Dutzend Männern – eine ausgedehnte Wichsorgie aufs Parkett gelegt. Sie hat masturbiert, als gäbe es kein Morgen. Den Männern um sie herum war die Erregung nicht nur ins Gesicht geschrieben. Sie war eindeutig exhibitionistisch und das sagt uns wieder einmal, dass Frauen in sexuellen Belangen machen können, was sie wollen, also fast.
*… so ändern sich die Zeiten.

Peep Show

Younger people will wonder what this means and older people will probably know that there have been no peep shows in Germany for a long time. A Berlin court ruled in 1982 that peepshows violated the good morals and dignity of women. Red-green decriminalized prostitution at that time, but did not change the ban on peepshows. So now we have the situation in Germany that thousands of forced prostitutes can be sent for prostitution without being disturbed – the comparatively harmless pastime of a peep show is forbidden.

At that time, even the AStA (some kind of german version of student voice) in Hamburg took to the streets in vain against the decision. This is how some female students in Hamburg had financed themselves. Now they had to make a decision, either to prostitute themselves properly or to look for another job, where you could earn half as much with twice the work. And today? What does the inclined man who wants to see a real woman live naked for little money do? Nothing, maybe some kind of webcam, but that’s not the real thing on a computer screen.

A friend of mine from the old days had a very special fetish. At the time she would have been the perfect cast for a peep show. But well, what did she do? She went to a well-attended swingers club – alone. Politely she refused all the approaches and then made herself comfortable on a well visible mattress camp. There she then – admired by three to three dozen men – put an extended wanking orgy on the parquet. She masturbated as if there was no tomorrow. The excitement was not only written all over the men around her face. She was clearly exhibitionist and this tells us once again that women can do what they want in sexual matters, almost.


4 Gedanken zu “Peepshow

  1. Da hab ich doch gerade tatsächlich den Schlitz für den Heiermann gesucht.

    Aber mal davon abgesehen … kennen wir da dieselbe Frau? Wobei, die, die ich kenne, ließ im Club auch keinen Mann in sich eindringen. Jedoch das Ergebnis der Herren, die bei ihrer Show fleißig ihre Lotiontuben auspressten, ließ sie sich dann schon über sich ergehen.

    Gefällt 1 Person

    1. Nein, das ist nicht diesebe Frau. Sie wollte nur masturbieren und wurde durch die Zuschauer extra und ganz besonders erregt. Sperma fremder Männer über und auf Körper oder Gesicht verspritzt hätte ihr bestimmt weniger gefallen.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s