Zensur

Die ZEIT lässt aus Geldgeilheit oder purem Überlebenswillen Anzeigen von AIDA Cruises inmitten eines Artikels über die Grünen zu. Lustig, echt sehr lustig. Wenn man ZON kennt, wundert man sich, wieso überhaupt Werbung für Kreuzfahrten gemacht wird. Aber ausgerechnet in einem Artikel über die Grünen? Gemein. Daran kann man ermessen, wie ernst die ZEIT sich selbst nimmt. In Bento gibts demnächst wahrscheinlich auch Barbiepuppenwerbung, wenn man nur genug dafür zahlt. (Ein Kommentar von mir auf ZON)

nackte frau in der wüste
Die Schöne ist wie immer unzensiert

Dass mir überhaupt Anzeigen für Kreuzfahrten angezeigt werden, ist der schiere Hohn, denn mein Hass besonders auf jene Urlauber ist groß. Das habe ich ja hier schon betont. Aber Tange Guhgel liest nur das, was sie lesen will und wenn ich hier oder hier schreibe, was ich von Kreuzfahrern und Massentourismus halte, denkt sie sich, es könne nicht schaden, mir AIDA-Werbung zu präsentieren. Tja, auch so kann man sein Geld zum Fenster rauswerfen.

Aber wisst ihr, was die ZEIT gemacht hat? Erstens meinen Kommentar recht schnell gesperrt und zweitens musste ich jetzt das hier lesen: »Wir überprüfen vorübergehend Ihre Kommentare, bevor wir sie veröffentlichen. Das liegt entweder daran, dass Sie neu hier sind, oder kürzlich gegen unsere Netiquette verstoßen haben.« Natürlich war es nicht nett von mir, das zu schreiben. Aber gleich sperren? Ich bin doch kein rechtsradikaler Pöbler. Im Gegenteil, ich bekomme genug Empfehlungen von normalen Leuten. Ich würde nie rechte oder linke Propaganda posten. Nein, ich habe einen Finger auf die Wunde gelegt und das passt ihnen nicht. Geld von jedem nehmen, aber bei Kritik gleich an die Decke gehen. Ein Armutszeugnis.

Censorship

The ZEIT (a left-wing liberal newspaper) allows advertisements from AIDA Cruises in the middle of an article about the Greens out of money lust or pure survival will. Funny, really very funny. If you know ZEIT Online, you wonder why there is advertising for cruises at all. But in an article about the German Green Party of all places? It’s mean. That’s how you can tell how seriously the ZEIT takes itself. In Bento there will probably be Barbie doll advertisements soon, if you pay enough for them.

The fact that advertisements for cruises are shown to me at all is sheer mockery, because my hatred especially for those holidaymakers is great. I have already emphasized that here. But Aunt Google only wants to read what she wants to read and when I write here or there what I think about cruisers and mass tourism, she thinks it can’t hurt to present AIDA ads to me. Well, you can throw your money out the window even like that.

But you know what the ZEIT did? Firstly, they blocked my comment quite quickly and secondly, I had to read this: «We temporarily check your comments before we publish them. That’s either because you’re new here or you’ve recently violated our netiquette.» Of course it wasn’t nice of me to write that. But lock it up right away? I’m not a right-wing extremist. On the contrary, I get enough recommendations from normal people. I would never post right-wing or left-wing propaganda. No, I put a finger on the wound and they don’t like it. Take money from everyone, but go straight to the ceiling when criticized. It’s a sign of poverty.

Translated with help from DeepL.com


10 Gedanken zu “Zensur

  1. Hallo ich bin mir nicht sicher was ihr von uns Lesern genau hören wollt! Es ist mir schon peinlich zu antworten. Denn wenn ich auf die Bilder antworte bekomme ich immer zweideutige Antworten. Auf jeden Fall mag ich eure schöne Bilder. Danke dafür!

    Gefällt 1 Person

    1. Wir wollen etwas hören, aber wir wollen nicht bestimmen, was wir hören. Von daher stimmt alles. Vielen Dank für geile Sachen, danke für alles andere. Manche gucken sicher nur und andere lesen sicher gerne. Peinlich muss dir überhaupt nichts sein.

      Gefällt 1 Person

  2. Vielen Dank für eure nette Antwort, jetzt fühle ich mich nicht mehr so pervers.
    Hoffe das ich noch mehr Neues von euch sehen darf.
    Das Leben ist zu kurz um all diese Dinge zu erleben.

    Gefällt 1 Person

  3. Das mit dem Busch finde ich auch sehenswert.
    Für richtig viel Zuspruch und viel bildertausch ist die Plattform von Bdsmlr halt viel einfacher zu bedienen. Das hier ist irgendwie viel zu kompliziert und ohne live chat.
    Das solltet Ihr mal ausprobieren und genießen.
    Vielen Dank

    Gefällt 1 Person

    1. Ach so, echt jetzt? Das ist die Seite, die, wenn ich auf dem PC das Fenster schließe, derweil im Hintergrund schon zwei neue mit Sex- und Pornowerbung aufgemacht hat. Im Ernst, so was nutzen Leute freiwillig? Wir sollen mit unserem Blog die Steigbügelhalter jener sein, die mit frauenverachtedem Scheißdreck im Internet Geld verdienen? Ich würde mir gut überlegen, die weiter zu unterstützen. Wir machen das natürlich nicht.
      Nachtrag: Ups, wir haben ein Profil dort. Nach einem Monat hatten die unseren Tumblr-Blog noch nicht migriert (haben die das händisch gemacht?). Ich finde es dort aber nicht so schön. Zumal auf den Text dort überhaupt keiner mehr achtet.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s