Bedeckt

Klingt nicht so schön wie beglückt und wenigstens gedeckt und wie ihr wisst, sieht es (das Gesicht) auch bedeckt nicht so schön aus. Aber wie ist das eigentlich? Heute mal eine Frage an die Frauen: Sehen die Männer jetzt wieder vermehrt auf eure Brüste (vulgo Titten), oder machen sie das immer schon und Corona hat hierbei gar nicht bewirkt?

Nackte Frau am Altrheinsee
Skandal! Ohne Mund-Nase-Bedeckung! Vierteilen, schänden, kreuzigen und verbrennen.

Ich muss für mich sagen, der Blick auf den Mund ist für mich dermaßen essentiell, dass ich kaum noch Leute (auch Frauen nicht) angucken mag. Mir ist der komplette Sommer verleidet. Keine Blicke, keine Flirts, kein Kribbeln, alles Scheiße. Aus Trotz und Eigennutz glotze ich jetzt vermehrt auf Hintern und Brüste. Jedenfalls wenn ich eine Frau hinter einer Maske ansehen muss. Die Arme kann zwar nichts dafür, dass sie sie tragen muss, ich aber auch nicht. Und da man mich eh nicht erkennt, kann ich auch ruhig unverschämt glotzen. Zum ersten Mal in meinem Leben. Ist zwar kein Ersatz für den feinen Flirt, aber immerhin. Aber da ich eh kaum rausgehe, ist die Gefahr/Chance davon betroffen zu sein, denkbar gering. Ungefähr so groß, wie die Chance sich mit dem neuen Virus zu infizieren. Da fragt man sich, was schlimmer ist, angeglotzt oder krank zu werden?

Covered

Doesn’t sound as nice as pleased and at least served and as you know, it (the face) doesn’t look as nice covered either. But how is it actually? Today a question to the women: Do the men now look more at your breasts (vulgo tits) again, or do they always do that and Corona didn’t have any effect on this?

I must say for myself, the look at the mouth is so essential for me that I hardly like to look at people (even women). I am spoiled the whole summer. No looks, no flirts, no tingling, all shit. Out of defiance and selfishness I now stare at asses and breasts more often. At least when I have to look at a woman behind a mask. It’s not her fault she has to wear it, but it’s not mine either. And since no one recognizes me anyway, I can stare impudently. For the first time in my life. It’s no substitute for a little flirting, but still. But since I hardly go out anyway, the danger/chance of being affected is very small. About as good as the chance of getting infected with the new virus. Makes you wonder which is worse, being stared at or getting sick?


6 Gedanken zu “Bedeckt

  1. Esthers Titten wundervoll. Naklar schaut man auf Arsch und Titten, schon immer. Ich liebe schöne runde Ärsche und Hängetitten. Aber auch Augen können wunderbar lächeln, auch hinter einem Schnutenpulli.

    Gefällt 3 Personen

  2. bedeckt ist fast immer schlecht.. ich finde ein sympathisches Gesicht ist sehr wichtig, da dies meist nicht bedeckt ist.. na und wenn man Titten, Arsch und Fotze frei sehen kann ist das einfach nur schön.. übrigens ist es auch schön, wenn Ihr Euch mit Euren Posts nicht so
    „Bedeckt“ haltet und regelmäßig die tollen Bilder und Texte postet 😉

    Liken

  3. *Vierteilen, schänden, kreuzigen und verbrennen.* So ein Auszug der Bildunterschrift.
    Na dann nehme man das doch einfach fetischistisch. Manche zwingen die zu Schändenden dazu, sogar Gasmasken anzuziehen. Solange Titten, Arsch und Fotze frei bleiben ist doch alles gut. Also ab ans Andreaskreuz, alle Viere auseinander und in jedweder Art schänden. Nur was das Verbrennen angeht, sollten es lediglich die Finger sein, die man sich am Opfer verkokelt. Naja, und das geht auch mit … wie wurden sie genannt? … Gesichtspullis.

    Schwierig wirds nur mit dem momentanen Sicherheitsabstand. Da wird Sex doch tatsächlich zur Wissenschaft.

    Das beantwortet nun nicht deine Frage, und ich bin auch keine Frau. Aber wenigstens erhaltet ihr so eine Reaktion mehr auf eure Anstrengungen.
    Und Esther; Ob mit oder ohne Mudnaseschutz … geile Titten!

    Liken

  4. Ja schwere Zeiten… Du als Mann hast immerhin eine Alternative für einen reizenden Blickfang. Und da legt sich die Weiblichkeit doch gerade sehr ins Zeug -habe ich den Eindruck.
    Auch ich fokussiere zuallererst den Mund meines Gegenübers -wichtigster Flirtfaktor! Uns Frauen bleibt also für nicht absehbare Zeit bestenfalls der Blick auf einen knackigen Hintern.😳

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s