Hound Tor

Mit Tor ist hier Gipfel gemeint, also, was man in Südengland unter Gipfel versteht. Ein Felsbuckel, der sich aus dem kargen Moor erhebt. In Ermangelung anderer touristischer Highlights in nahen Umfeld, haben wir es dann trotzdem getan, also uns ausgezogen. Was blieb uns auch sonst anderes übrig?

La Manche

Auf Französisch heißt der Ärmelkanal einfach nur Ärmel. Auf Englisch ist es der Channel. Ein Kanal im eigentlich Sinne ist es gar nicht, ein Ärmel allerdings auch nicht und er sieht auch nicht aus wie einer. Höchstens wie einer eines besoffenen französischen Grafen.

Tempelhof

Der Berliner Zentralflughafen ist nicht LAX, zugegeben. Außerdem ist er außer Betrieb, okay. Trotzdem war das Ausziehen dort nicht ganz ohne, denn eine Polizeidienststelle, die gerade einmal fünf Meter entfernt war, hatte gerade ihre Pforten geöffnet. In diesem Fall blieb uns nichts anderes übrig, asl den Reflektor vor mich zu stellen und das Beste zu … Mehr Tempelhof

Fickblick

Also Esther meint, so würde ich gucken, wenn ich ficken will. Ich selbst bin mir da nicht so sicher, so gucke ich, wenn ich höchstskeptisch beobachte, wie Esther die Kamera bedient. Aber diesmal ist ja alles gutgegangen. Eins rauf mit Mappe! Und seit heute weiß ich, dass unser Hundert-Euro-Spiegel vom Baumarkt einen Grünstich hat. Als … Mehr Fickblick

Schärfe ist ein bourgeoises Konzept

Das hat Henri Cartier-Bresson einmal gesagt und ich bin mir sicher, er würde sich im Grab herumdrehen, wenn er wüsste, wie heute seine damalige Aussage von den engagierten und mal mehr, mal weniger begabten Fotoamateuren missbracht und durch den Dreck gezogen wird. Der Arme muss immer herhalten. Hätter er das geahnt, sein Mund wäre verschlossen … Mehr Schärfe ist ein bourgeoises Konzept